Ein kleiner Nachtrag zu San Francisco

Eine kleine Ergänzung möchte ich zu San Francisco unbedingt noch einbringen…

Was mir aufgefallen ist und was auch das gesamte Stadtbild prägt, sind die vielen Obdachlosen und anderen Menschen, die eigentlich nicht ins Stadtbild einer schicken und sauberen Stadt passen, die die Straßen der Stadt bevölkern. An jeder Straßenecke und jeder Kreuzung, morgens in jedem dritten Hauseingang und tagsüber vor den Cafés und Restaurants.

Dabei geht von ihnen natürlich keinerlei Gefahr aus und viele von Ihnen sind alles andere als verwahrlost. Doch anscheinend haben sie ihren Platz in der Gesellschaft verloren und viele von ihnen verbringen die Nächte damit, durch die Stadt zu laufen um im Schlaf nicht beraubt oder Opfer eines Übergriffs zu werden.
Als ich am morgen des 25.12. eine Dame zumindest auf ein Frühstück einladen wollte, verneinte sie und sagte, das einzige, was sie wolle wäre, dass man mal an sie denkt.
Das tue ich gerade und deswegen findet sie auch hier Erwähnung!

Es gibt laut Internet sogar Gerüchte, dass umliegende Städte ihre Obdachlosen nach San Francisco fahren um sich ihrer zu entledigen. Vielleicht kommen aber auch einfach nur so viele, weil es im Winter kaum Minusgrade und die gesellschaftlichen Zwänge nicht ganz so stark sind, wie im Rest der USA…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.