Die Reisterrassen von SaPa

Von der Ha Long Bay ging es mit Bus und Bahn über Hanoi nach SaPa (oder Sa Pa?) im nördlichen Gebirge Vietnams, fast an der Grenze zu China.
Die große Attraktion SaPas bilden die unzähligen Reisterrassen, die in den Hängen der umliegenden Berge angelegt wurden.

Leider habe ich davon nur an einem Tag wirklich etwas sehen können, denn den ersten Tag habe ich wegen der nächtlichen Zugfahrt verschlafen und den zweiten Tag mit einem Magen-Darm-Infekt im Bett verbracht.
Am 3. Tag war ich jedoch fit genug per Roller die Umgebung zu erkunden. Dazu gehört das Dorf Lao Chai, um das sich viele der Terrassen malerisch in die Landschaft einfügen. Vielleicht war es nicht die beste Reisezeit um sie in voller grüner Pracht zu erleben, doch dafür konnte man die einzelnen Schritte des Reisanbaus vom Pflügen der Felder über das Pflanzen der Setzlinge bis zu Terassen voller grüner Reishalme besichtigen.

SaPa ist definitv eine Reise und einen Aufenthalt über mehrere Tage wert! In der Bildergalerie von Vietnam  gibt es natürlich mehr zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.